Feuerwerk im Oktober

Es ist Herbst. Punkt. Für mich immer wieder ein kleine Katastrophe. Graue Tage, Dauerregen, Dunkelheit und Kälte. Auf die Monate zwischen Oktober und April würde ich manchmal gern verzichten. Andererseits… dieses Licht! Diese Farben! Alles ist ein bisschen gedämpft. Ruhiger, weniger grell, erwachsener. Und wenn dann doch mal sie Sonne rauskommt, leuchtet alles golden, die Regentropfen fallen wie Glitzerkonfetti von den Bäumen und die Blätter strahlen in den Farben des Herbstes. Sonne habe ich heute leider nicht erwischt, aber den Farbflash der Felsenbirne in unserem Garten musste ich trotzdem festhalten, bevor die Pracht davongeweht wird.

04_Felsenbirne

Sie leuchtet in den Trendfarben des Jahres: Kupfer, Gold und Marsala. Die junge Felsenbirne steht im vorderen Teil unseres Gartens, den wir dieses Jahr äußerst großzügig umgestaltet haben womit wir noch lange, lange, lange nicht fertig sind, wie man sieht. Um welche Sorte genau es sich handelt, weiß ich leider nicht. Sie wurde schon von den Vorbesitzern gepflanzt. Nachdem wir sie von den unteren Ästen befreit haben, bekommt nicht nur das Beet mehr Licht und Luft. Gleichzeitig wird die schlanke, filigrane Wuchsform des Strauches betont. Fast ein bisschen japanisch, wie ich finde. Auf jeden Fall bildet die Felsenbirne zu (fast) jeder Jahreszeit einen wunderbaren Blickfang am Garteneingang. So empfängt sie uns jetzt im Oktober:

05_Felsenbirne

01_Felsenbirne

03_Felsenbirne

Die Natur ist eben doch der größte Künstler!
Habt ein wunderbares Wochenende,

Ulrike

Dahlie01

6 Kommentare

  1. Hallo Ulrike,
    wirklich wundervolle Farbenzeigen sich jetzt im Oktober.
    Bei uns geht es mit der Herbstfärbung gerade auch richtig los.
    Nur zu schade, dass dem goldenen Oktober der graue und triste November folgt…
    Herbstliche Rosengrüße
    Christine

    • Hallo Christine, die bevorstehende Gartenpause hat auch etwas Gutes: Jetzt kann man sich mal von der vielen Gartenarbeit erholen und Pläne zu schmieden fürs nächste Jahr, damit wir im Frühling wieder mit ganzer Kraft durchstarten können! Herzlichst, Ulrike

  2. Hallo liebe Ulrike,
    eine wahre Pracht, so eine Felsenbirne.
    Im Vorgarten des Mehrfamilienhauses, in dem ich lebe, steht auch so ein Strauch.
    Nicht gepflanzt habe ich ihn und doch ernte ich davon die Farben für den Winter, wie die Maus Frederik.
    Hab mich gerade ein wenig bei dir umgeschaut und wohlgefühlt.
    Viele alltagsbunte
    Claudiagrüße

    • Das freut mich, liebe Claudia, dass es dir hier gefällt. Ich gebe mein Bestes!
      Wusstest du übrigens, dass man die Beeren der Felsenbirne essen kann? Macht sich wunderbar als Gelee oder Mus auf dem Brot. Der Strauch hat tatsächlich zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten: Blüten im Frühling, Früchte im Sommer, bunte Blätter im Herbst. Naja, im Winter ist er nackig. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt! Herzlichst, Ulrike

  3. Liebe Ulrike, ja welche Farbenpracht der Herbst doch zu bieten hat! Ich persönlich liebe den Frühherbst, wo die Sonne alles golden leuchtend macht. Auf den fiesen grauen Dauerregen könnte ich auch verzichten….lg isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.