{Miss Polly} und der Traumbaum

Miss Polly | Kinderkleid nähen | Moritzwerk

Es war einmal… so beginnen sonst eigentlich nur Märchen. Aber ein bisschen märchenhaft geht es hier heute auch zu. Also beginnt mein Beitrag so: Es war einmal eine gute Fee Namens Silvia. In Ihrer Eulenmeisterei hatte die gute Fee vier zauberhafte neue Popelines aus Bio-Baumwolle von C. Pauli, für welche sie zwei Probenäher suchte. Und wie von Zauberhand landeten plötzlich je ein Meter des schönen Traumbaum-Stoffes und des passenden Uni-Popelines in Warm Olive hier im Moritzwerk, wo sie sich in ein traumhaftes Kleidchen verwandelten und nun ein kleines Mädchen (und seine Mama) glücklich machen…

04_Miss-Polly_Moritzwerk

Gleich als ich den Traumbaum-Popeline auf dem Foto sah, hatte ich eine Miss Polly im Kopf. Der Popeline ist eher fest, glatt und kühl im Griff. Ein Stoff mit etwas „Stand“ wie es immer so schön heißt. Das große Muster verlangte nach ruhigen Flächen – ohne viele Unterbrechungen oder Kräusel. Miss Polly von australischen Schnittmusterlabel Sewpony Vintage – auf Deutsch erhältlich bei Annika von Näh-Connection – ist einfach pefekt dafür!

07_Miss-Polly_Moritzwerk

Die Farben des Stoffes sind ein Knaller! Pink und kräftiges Lila mit frischem Grün, zartem Blau uns etwas Grau auf ganz dunklem Schwarz-Braun. Meine Tochter ist begeistert von den kleinen Vögelchen, die hier und da von den Traumbäumen zwitschern.

13_Miss-Polly_Moritzwerk

Das recht große Motiv ist allerdings auch eine Herausforderung, wenn man beim Nähen im Muster bleiben möchte. Ich habe bei meiner Miss Polly genau darauf geachtet, das Muster trotz der Unterteilung mit der schönen Paspel (natürlich in Pink!) nicht zu unterbrechen oder zu verschieben. Und auch auf der Rückseite mit dem nahtverdeckten Reißverschluss habe ich es geschafft, im Muster zu bleiben. Das erfordert etwas Hirnschmalz beim Zuschnitt und verschlingt mehr Material als gewöhnlich. Der Aufwand lohnt sich aber allemal!

06_Miss-Polly_Moritzwerk05_Miss-Polly_Moritzwerk

Ich bin übrigens schwer begeistert von dem wunderschönen Kombistoff. Die Farbe nennt sich „Warm Olive“ – ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Bezeichnung der tatsächlichen Wirkung gerecht wird. Der Ton liegt irgendwo zwischen sattem Safrangelb und frischem Maigrün. Er ist leuchtend, aber nicht grell. Ich mag ihn so sehr, dass ich über eine Chino aus diesem Stoff nachdenke – natürlich mal wieder für MICH! Die Kombination mit der pinken Paspel am Kleidchen macht den Stoff sogar prinzessinnentauglich. Ist es nicht einfach hinreißend, wie dieses Gelbgrün die großen Taschen betont und an den Kappärmelchen hervorblitzt?! Ganz große Nähnerdliebe!

09_Miss-Polly_Moritzwerk

Apropos Taschen! Es gab eine Zeit, da hat meine große Tochter taschenlose Kleidungsstücke rundweg abgelehnt. Diese rigorose Haltung hat sich inzwischen glücklicherweise abgemildert, aber Taschen – vor allem große Taschen – rufen bei ihr noch immer regelrechte Begeisterungsstürme hervor. Und Miss Pollys Taschen sind groß! Genau genommen ist es nur eine einzige durchgehende Tasche und man kann quasi von rechts nach links (und anders herum) durchgreifen. Ein Traum für mein taschenaffines Kind!

02_Miss-Polly_Moritzwerk

Der Schnitt ist eher für Fortgeschrittene geeignet, aber man muss auch kein Profi sein. Dank des ausführlichen Ebooks habe ich an diesem Kleid meinen allerersten nahtverdeckten Reißverschluss völlig problemlos eingenäht. Übrigens ganz ohne Spezialnähfuß. Es geht auch mit dem normalen Nähfüßchen (und etwas Geduld). Und auch Paspeln haben für mich endlich ihren Schrecken verloren. Mit diesem Kleidchen habe ich wieder einiges Neues dazu gelernt!
Im Ebook sind vier verschiedene Ärmelvarianten beschrieben: ärmellos, mit Kappärmelchen, Dreiviertelärmel und lange Ärmel. Ich habe mich für die Kappärmel entschieden, damit unser Kleidchen möglichst ganzjahrestauglich wird. Bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen sind die Schultern so vor Sonne geschützt und mit einem dünnen Shirt und Strumpfhosen drunter ist das Kleidchen auch für kühleres Wetter geeignet.

14_Miss-Polly_Moritzwerk10_Miss-Polly_Moritzwerk

Wie Ihr seht, müssen bei uns auch die vermeintlich „schickeren“ Kleider einiges aushalten. Und unsere Miss Polly hat beim letzten Wochenendausflug ihre Alltags- und Spielplatztauglichkeit eindrucksvoll bewiesen. Wir sind rundum glücklich mit unserer Miss Polly aus dem schönen Traumbaum-Popeline!

Vielen Dank, liebe gute Fee Silvia für Dein traumhaftes Stöffchen und Dein Vertrauen! Und wenn sie noch nicht müde sind, dann hüpfen/rennen/lachen und nähen sie noch immer…

Ulrike

Der Schnitt Miss Polly wurde mir von Näh-Connection im Rahmen eines Designnähens kostenlos zu Verfügung gestellt.
Die Stoffe Popeline Traumbaum und Popeline Warm Olive von C. Pauli wurden mir von der Eulenmeisterei kostenlos zur Verfügung gestellt.

Verlinkt bei Handmade on Tuesday und Ich näh‘ Bio.

7 Kommentare

  1. AniLorak

    PerfeKt. Ich liebe es, wenn das Muster so weiter läuft. Die Mühe lohnt sich sehr. Schön. Ich bin auf Deine Chino in gelb gespannt. Tu es! Sieht sicher super aus!

  2. Pingback: Wild & free mit {Näh-Connection} – Moritzwerk

  3. Pingback: Wild and free {Sommerkollektion} – Moritzwerk

  4. Pingback: Schnittchen | Die Verwandlung der {Rose} – Moritzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.