{Dala Dance} für kleine Romantikerinnen

Dala Dance by Jolijou

* Werbung * Das große Kind will Reiterin werden. Sagt sie. Blöd nur, dass sie um Tiere, die größer sind als eine Katze, einen weiten Bogen macht. Ich nenne das jetzt mal „gesunden Respekt“ und rede mir ein, dass das für Stadtkinder einigermaßen normal ist. Der Bauernhof im Bilderbuch sieht eben doch ein wenig anders aus als der echte Hof von „Onkel“ Martin, den wir manchmal besuchen dürfen. Und für ein vierjähriges Mädchen wirkt selbst das lammfromme „Rentnerpferd“ auf Martins Hof wie ein riesiger, wilder Hengst. Wie gut, dass es die neue Dala Dance Kollektion von Jolijou gibt! Die vielen niedlichen Pferdchen auf den weichen Sweatstoffen beflügeln auch die Phantasie von kleinen romantisch veranlagten Stadtmädchen. Erst recht, wenn Mama aus den Stoffen ein Kleid nach ihrem Lieblingsschnitt näht.

08_Dala_Ottobre

Da schlägt das Herzlein drei Purzelbäume: Ein Kleid. Mit Pferdchen drauf. Rosa Pferdchen! Ein Traum für mein kleines großes Kleidermädchen. Dieses Kleid ist bei uns tatsächlich im Dauereinsatz. Kaum ist es gewaschen, MUSS es wieder getragen werden – auch bei 30 Grad im Schatten wie am letzten Wochenende. Dabei handelt es sich ja nicht um zarten Jersey, sondern um griffigen, leichten Sweatstoff. Ihr wisst schon, diese Art Sweatstoff mit den Schlingen auf der Innenseite. Auf dem folgenden Bild kann man es ein bisschen erkennen.

02_Dala_Ottobre
17_Dala_Ottobre

Das Schnittmuster hat sich bei meinen Töchtern schon mehrfach bewährt. Inzwischen hängen mindestens fünf verschiedene Varianten davon in ihren Schränken. Eine hatte ich Euch hier schon einmal gezeigt. Der Schnitt ist relativ schnell und einfach genäht und erhält durch das Oberteil in Wickeloptik und die runden Eingrifftaschen etwas Besonderes. Und da das Kleid ohne Raffung im Rockteil auskommt, ist der Stoffverbrauch relativ gering. Da reicht dann ein guter Meter für ein Kleid und eine Bethioua in Größe 110 und vielleicht sogar für noch mehr! Ihr findet den Schnitt mit dem Namen Princess Castle Tunic übrigens in der Ottobre 4/2013, Modell Nummer 14. Er kommt mit zwei Saumlängen (Kleid- und Tunikalänge) und zwei Ärmellängen (kurz und Dreiviertelarm).

10_Dala_Ottobre

Die Einfassstreifen und der Taillengürtel sind übrigens aus der linken Seite eines grauen Jeans-Jerseys. Der stiehlt den Pferden und Vögelchen nicht die Show und lässt das ganze Kleid ein bisschen romantisch wirken. Im Vergleich dazu gewinnt der Stoff in Kombination mit Gelb und Pink an Frische und Fröhlichkeit – wie hier. Mit Rosa würde er richtig mädchenhaft aussehen. Und auch maritime Ringel in Blau-Weiß sind ein toller Kombipartner für die Dalas.

Am liebsten würde ich noch mindestens drei weitere Farbkombinationen ausprobieren. Eine kommt auf jeden Fall noch. Ihr dürft gespannt sein! Aber dann ist mein Vorrat (leider) erschöpft. Die gute Nachricht ist, dass die Stoffe schon ihren Weg in die Stoffläden gefunden haben. Beim Bummel über den Hildesheimer Stoffmarkt am letzten Wochenende habe ich die Dalas jedenfalls schon bei vielen Händeln entdeckt. Und online gibt es sie bestimmt auch schon zu kaufen. Also los, bevor die Pferdchen alle ausverkauft sind…

Und was meine Tochter und das Reiten angeht, bleiben wir vielleicht lieber erstmal beim gewohnten und geliebten Drahtesel. Denn das ist ihre wahre Leidenschaft: Das Fahrradfahren.

Ulrike

* Die Stoffe wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist meine eigene. *
Verlinkt bei Handmade on Tuesday

 

Merken

Merken

1 Kommentare

  1. Pingback: Mein kleiner grüner Kaktus – Moritzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.