{Ella} goes Down Under

Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii… und auch den australischen Kontinent habe ich bisher höchstens mit dem Finger auf der Landkarte besucht – damals im Geo-Unterricht bei Herrn Kick (ja, der hieß wirklich so!). Umso schöner, dass ich vor Kurzem eingeladen wurde, an einer Blogtour teilzunehmen und die Bluse Ella von SO! Pattern in den tollen Stoffen von Karlotta Pink um die Welt zu schicken. Heute machen wir also Station in Down Under und lernen einen Hauch Australiens in Form eines wunderschönen Stoffes kennen. Kommt mit, so günstig kommt Ihr nie wieder ans andere Ende der Welt… und zu gewinnen gibt es am Ende auch noch was, wenn Ihr bis zum Schluss durchhaltet!

Das Schnittmuster

Auf ihrer Reise um die Welt, erlebt Ella bei jeder Bloggerin kleinere oder größere Verwandlungen. Letzte Woche hat sie sich bei Frölein Tilia zum Beispiel in ein sexy Collegedress verwandelt und Stefanie von SO! Pattern zeigte uns mit ihrem Patternhack, wie man einen Uboot-Ausschnitt mit einem Bündchen versehen kann.

Ella ist eigentlich eine lässig geschnittene, hüftlange und verschlusslose Bluse mit Uboot-Ausschnitt und kleinem Stehkragen. Brustabnäher sorgen obenrum für einen guten Sitz, der geteilte Rücken liegt schön an und die nach vorne gezogenen hinteren Seitenteile schmeicheln der Figur in der Bauchgegend. Nun, in meinem Fall reicht das derzeit allerdings nicht aus, um den Bauch zu kaschieren. Ein etwas „umständlicherer“ Hack musste her – eine Umstands-Ella. Man könnte auch sagen: Eine Ulla.

04_ella-karlotta

Der Hack

Um den Bauch in die eher schmale Bluse hinein zu bekommen, musste ich einiges an Mehrweite und natürlich Länge hinzugeben. Nach vielen Experimenten entschloss ich mich, den Saum um zwölf Zentimeter zu verlängern (es hätte im Nachhinein gern noch etwas mehr sein dürfen) sowie vorn und hinten jeweils eine Kellerfalte einzuarbeiten. Dadurch vergrößerte sich der Bauchumfang der Bluse auf einen Schlag um zehn Zentimeter. Die Schlitze an der Teilungsnaht zwischen Rückenteil und den Seitenteilen erhöhen zusätzlich die Bewegungsfreiheit. Insgesamt habe ich mich sehr bemüht, die Charakteristika der Urspungs-Ella möglichst beizubehalten. Wenn ich also irgendwann mal „meine“ Figur zurück habe, würde ich genügen, die Kellerfalten zu schließen und den Saum wieder zu kürzen, um zur urspünglichen Schnittform zu gelangen. Ich denke aber, dass diese Ulla auch ohne Bauch noch eine gute Figur macht und sich – vielleicht mit Gürtel in der Taille – als Tunika bewährt.

Angesichts meiner bereits sehr fortgeschrittenen Schwangerschaft entschloss ich mich, die Bluse nicht nur an den Babybauch anzupassen, sondern sie gleichzeitig auch noch stilltauglich zu machen. Die lange Knopfleiste mit dem relativ tiefen V-Ausschnitt wird mir in der Stillzeit bestimmt noch gute Dienste leisten.

06_ella-karlotta

Der Stoff

Eine absolute Neuentdeckung im Rahmen dieser Blogtour war für mich Karlotta Pink. In diesem ganz besonderen Stoffladen bekommt man sehr spezielle Stoffe aus (fast) aller Welt. Wo sonst bekommt man originale und traditionelle Stoffe aus Afrika, Australien, Indien,…? Auf den ersten Blick für europäische Augen immer ein bisschen gewöhnungsbedürftig, machen diese Stoffe schlichte Alltagsschnitte zu etwas ganz besonderem.

Der Stoff, den ich mir ausgesucht habe, ist für australische Verhältnisse ziemlich zurückhaltend, passt aber im Nachhinein betrachtet perfekt zur Ulla. Das Muster von The Fallen Seeds zeigt die in Utopia im Überfluss wachsenden Bäume, an denen die Bushpflaume reift. Der Boden um die Bäume ist mit den Samen der Früchte übersät, welche wiederum von den Aborigines z.B. zum Brotbacken genutzt werden. Ganz im Sinne von „Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum“ passt das Thema doch ganz genau zum Babybauch.

07_ella-karlotta

Das Material ist angenehm leicht und kühl, aber schön dicht gewebt und eignet sich daher nicht nur für Patchworkzwecke und zum Nähen von Accessoires, Kissen usw. sondern eben auch für sommerliche Kleidung.

Bei Bettina von Stahlarbeit seht Ihr heute eine ganz andere Variante von Ella und einen weiteren tollen (und gar nicht zurückhaltenden!) australischen Stoff. Und wenn Ihr nun auf dem Geschmack gekommen seid, bekommt Ihr mit dem Rabattcode ellainaustralien ab heute für eine Woche 15 Prozent Rabatt auf alle australischen Stoffe bei karlottapink.de und karlottapink.ch.

08_ella-karlotta

Die Verlosung

Hey, Ihr habt es ja tatsächlich bis (fast) zum Schluss dieses Posts geschafft. Herr Kick wäre stolz auf Euch – er war damals schon ein sehr alter Lehrer und immer sehr glücklich, wenn am Ende der Schulstunde noch mehr als die Hälfte der Klasse halbwegs wach und aufnahmefähig war… In diesem Sinne verlose ich heute unter allen Lesern, die bis hier durchgehalten haben, eine Ella von SO! Patterns. Um das PDF-Schnittmuster zu gewinnen, hinterlasst mir bis zum 19. Oktober 23:59 Uhr einen Kommentar und verratet mir, aus welchem der Stoffe von Karlotta Pink Ihr Euch eine Ella (oder Ulla?!) nähen würdet. Der Gewinner wird per Los ermittelt. Viel Glück!

UPDATE: Das Schnittmuster gewonnen hat Janina W. Herzlichen Glückwunsch! Du hast Post…

Derweil geht Ellas Reise weiter:

karte_weltreise_route

Tourplan | Blogtouristen

6. Oktober: Ella kleidet sich in Afrika | Frölein Tilia | SO! Pattern

13. Oktober: Ella goes Down Under | Moritzwerk | Stahlarbeit

20. Oktober: Ella taucht ein in 1001 Nacht | Ännisews | Zwirnguin | Liivi & Liivi

27. Oktober: Ella feiert Diwali – das grosse indische Lichterfest | Stjärnmönster | Naadnisnaa

28. Oktober: Ella im IKAT-Fieber | SO! Patterns

30. Oktober: Ella kehrt zurück… | Karlotta Pink

blogger-liste

Ulrike

Verlinkt bei Rums.

UlMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

24 Kommentare

  1. Silvia Wartenberg

    Ich finde es toll, was aus einem Schnitt so herausgekitzelt werden kann. Viele Veränderungen, neue Kreationen und Inspiration. Super schön.
    Es ist natürlich schwer, sich für einen Stoff zu entscheiden. Ich brauche immer sehr lang in einem Stoffladen. Habe gerade im Karlotta Pink Shop gestöbert und kaufe jetzt den Body Painting Blue by June Bird, Art.-Nr. AB32. Ich liebe Blau.
    Viele liebe Grüße
    Silvia

    • Hallo Silvia, es ist tatsächlich erstaunlich, wie sich die Ella von Station zu Station verändert. Du kannst schon mal gespannt sein auf die noch folgenden Zwischenstopps! Einen sehr schönen Stoff hast du dir übrigens ausgesucht! Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen!
      Liebe Grüße, Ulrike

  2. Ich habe noch einen ganz dünnen, toll fließenden Jersey in Ringeloptik bei mir liegen, ich denke, der könnte passen und echt schön aussehen =)

    Hübsch geworden deine Variante, besonders mit diesem tollen Babybauch und dem passenden Strahlen.

  3. Also… Wenn du die Bluse nach der Schwangerschaft vererben willst… *räusper*

    *lach* Die ist wunderschön geworden!

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Hihi… zum Glück habe ich meine Ella ja direkt so genäht, dass sie auch ohne Bauch noch tragbar ist. Da musst du also selbst aktiv werden, liebe Sarah!
      Herzlichst, Ulrike

  4. echt knorke

    Liebe Ulrike,
    Ich finde es großartig wie du dein knackiges Bäuchlein einkleidest. Einfach wunderschön und der Stoff – ein Träumchen.
    Sonnige Grüße
    Bine

  5. Liebe Ulrike, ein toller Hack! Von der Umstandstauglichkeit bis zur 1A-genähten Knopfleiste, den kleinen Seitenschlitzchen … Liebe Grüße von Stefanie

    • Hallo Stefanie, die Knopfleiste war wirklich eine Herausforderung. Ich bin sehr glücklich, dass alles so gut geklappt hat. Danke für dieses coole Projekt!
      Liebe Grüße, Ulrike

  6. das ist wirklich eine tolle Bluse, Ulrike! Ich würde auch so gerne mal nach Australien. Muss toll sein dort! Mit so einem schönen Stöffchen, könnte ich mich allerdings auch erstmal zufriedenstellen ;-). Sehr gerne würde ich natürlich auch das Schnittmuster gewinnen und mir auch so ein schönes Teil nähen (um damit dann durch die (Näh-)Welt zu tingeln ;-)! Eine schöne Geburt und guten Start in ein Leben zu fünft(?), Christiane

    • Danke, liebe Christiane! Der Vorteil an der virtuellen Reise nach Down Under ist, dass man sich die Schlangentiere erspart. Darauf kann ich nämlich gut verzichten. 😉
      Liebe Grüße und bis bald (ja, dann zu fünft), Ulrike

  7. Die Ella oder wie du sie genannt hast „Ulla“ steht dir total gut und du siehst fantastisch darin aus. Auch das Stöffchen mag ich sehr gerne. Karlotta Pink kannte ich noch nicht, dort werde ich auf jeden Fall jetzt mal länger stöbern müssen, so tolle Stoffe sind das. Ich würde mir die Bluse aus dem gleichen Stoff wie deine nähen, nur in der Version stormy sea.
    LG Janina

  8. Meine liebe Ulrike,
    du siehst wundervoll aus und dein Ella-Hack zur Ulla ist perfekt! Bei den australischen Stoffen haben es mir die etwas schlichteren Stoffe sehr angetan – Kangaroo Fan Red zum Beispiel <3
    Drück dich!
    Liebste Grüße
    Dominique

    • Ja, ich bin auch eher der Typ für die schlichteren Stoffe. Der Kangaroo Fan Red ist auf jeden Fall dein Farbschema!
      Eine dicke virtuelle Umarmung für dich!
      Liebe Grüße, Ulrike

  9. Na, deine U-Ella sprich Ulla ist ja voll gut gelungen. Ich sitze grad in meiner Sita aus Indien vor dem PC und lächle glücklich vor mich hin, während ich das lese.
    Herzliche Grüße
    Birgit

  10. Miriam "Mecki macht"

    So schöne Versionen habt ihr genäht- das ist richtig ansteckend und macht mir Lust auf ne Ella aus Sandhill white – glG und alles Gute für die nä Wochen für dich, Miriam „Mecki macht“

  11. Hallo,
    ich möchte mit ins Lostöpfchen und habe gerade begeistert auf der Seite von Karlottapink gestöbert 🙂 Ich würde mich an die Dancing Flowers in green wagen – aber die Seeds Story Sea sind auch schon im Warenkorb…
    Tolle Bluse, schöne Umsetzung!
    Grüße aus dem RUMS-iversum

  12. Pingback: Ella in Indien | naadisnaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.