Wie der Vater…

…so der Sohn. Seit ganz genau zwei Wochen wohnt nun unser kleiner Herr Moritzwerk bei uns. Nachdem er uns zunächst lange, lange hat warten lassen, hatte er es plötzlich überaus eilig und ist mit Karacho in unser Leben gepurzelt. Das scheint ihm erst einmal genug Aufregung gewesen zu sein, denn seither lässt er es eher ruhig angehen. Ganz wie der Vater – mein Fels in der Brandung! Dass Fels und Kieselchen zusammen gehören, kann man jetzt übrigens auf den ersten Blick sehen: Aus den Resten von Papas neuem Sweatshirt habe ich einen winzig kleinen Teddyanzug genäht.

02_teddyanzug

Wer hätte das gedacht?! Papa findet es sogar ganz witzig, den Sohnemann im Partnerlook durchs Leben zu schaukeln.  Dass ich bei den Anblick der beiden (Freuden-) Tränen in den Augen habe, ist klar, oder?! Die Hormone!

01_teddyanzug

10_teddyanzug

Der Anzug ist aus dem neuen Buch „Babyleicht! Nähen mit Jersey“ von Pauline Dohmen alias Klimperklein. Genäht habe ich ihn einige Tage vor der Geburt des Kleinen in Größe 56 aus dem schönen weichen GOTS-zertifizierten Bio-Sweat von Lebenskleidung. Dass unser Kieselchen letztlich ein kleiner Elefant werden würde, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Laut Ultraschall sollte unser Elefäntchen nämlich eher eine zarte Gazelle mit langen Beinen werden. Nun, auch Ärzte können irren und sich mal um ein Kilo verrechnen. Der Teddyanzug passt jetzt gerade so noch. Aber ein weiterer dick gefütterter für den Winter ist bereits in Planung. Ich hoffe, ich komme vor lauter Kuscheln und Babyduftschnuppern noch zum Nähen…

Hier auf dem Blog wird es in nächster Zeit sicherlich etwas ruhiger zugehen. Ganz stillhalten kann ich meine Finger zwar nicht und hinter den Kulissen wird schon wieder heimlich gestrickt und genäht, aber nur solange der Kleine mitspielt. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann mir auf Instagram folgen. Dort gibt es häufiger mal etwas neues zu sehen aus dem Hause Moritzwerk. Und nun wird es Zeit für das zweite (oder ist es schon das dritte?!) Frühstück des kleinen Elefanten…

Ulrike

Verlinkt bei Handmade on Tuesday und Creadienstag.

 

21 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Sohn und einen guten Start in das Familienleben, dass sich sicher sortieren muss. Ach, 1 kg hin oder her, wenn alles dran und der ‚Kiesel‘ gesund und munter ist alles bestens. Niedlich. Gefällt mir sehr. So mag auch ich Partnerlook. Wow!! Schöne Zeit!

  2. Oh wie schön, herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch! Der Anzug sieht total kuschelig aus!
    LG Janina

  3. Oh Gott, ist das süüüß! Da bekommt man ja selbst beim Bilder angucken Freudentränen in die Augen :). Echt toll und der kleine Mann ist ja einfach nur goldig <3! Alles Gute für Euch!

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Danke, Katja! Mein kleiner Mann ist tatsächlich ein süßer Kerl. Der Große ist allerdings auch nicht zu verachten! 😉
      Sei lieb gegrüßt, Ulrike

  4. Herzlichen Glückwunsch zum Kieselchen.
    Ich hoffe du hast nicht zu viel in der Größe für ihn genäht, so dass du ihm ganz häufig den Anzug anziehen kannst. Er sieht darin zum anbeißen aus.
    Liebe Grüße Miriam

    • Vielen Dank, Miriam! Tatsächlich habe ich bisher nur ganz wenig für ihn genäht und den Teddyanzug hatte er in den letzten zwei Wochen (fast) täglich an. Der ist wirklich ideal zum Überziehen, wenn man mit dem Kinderwagen unterwegs ist. Jetzt wird es draußen leider zu kalt für den Anzug. Aber ich muss ohnehin nachlegen und eine Winterversion in zwei bis drei Nummerb größer nähen… 😉
      Herzlichst, Ulrike

  5. Hallo Ulrike!

    Wie wunderbar süß deine Fotos sind. Da bekommt man auch ohne Hormone Freudenstränen :-D. Ich wünsche euch gaaaaanz viel wunderschöne gemeinsame Familienzeit und freue mich immer drauf deine herrlichen Nähprojekte zu bewundern.

    Glg, Birgit

  6. Ein toller Overall, und nicht zu kitschig, sondern modisch, schlicht und trotzdem besonders. Ich bin sehr beeindruckt und nehme das als Inspiration mit 🙂

  7. Pingback: bio: stoff linkparty #6 mit Ebook-Verlosung – selbermachen-macht-gluecklich.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.