Winter ade…

Mori Dress by E & E Patterns | Wanderer Tunic by Striped Swallow Designs | Näh-Connection | Moritzwerk

Scheiden tut weh. Manchmal sehr. Vor allem, wenn es ein Abschied für immer ist. Nach einem langen, grauen und traurigen Winter brauche ich jetzt unbedingt Frühling. Winter ade. In diesem Falle tut scheiden ausnahmsweise mal gar nicht weh. Bei uns freut sich die ganze Familie auf Wärme, Licht und Farben. Meine Töchter holen (auch im tiefsten Winter) immer wieder ihre Sandaletten aus dem Schrank und wollen ihre Sommerkleidchen tragen. Enge Stiefel und dicke Jacken – nein, Danke! Nicht mehr lange, dann können sie wieder barfuß im Kleidchen durch den Garten toben. So wie auf diesen Fotos, die letztes Jahr im September schon entstanden sind, und die mir (und euch?) ordentlich Lust auf Sommer machen.

Meine Töchter sind glücklich, wenn sie möglichst wenig tragen müssen und das morgendliche Anziehen schnell erledigt ist. Vor allem meine Große ist ein echtes Kleidermädchen. Sie liebt es, einfach nur ein leichtes Kleid überzuwerfen und fertig. Je weniger desto besser. Zum Glück hatte ich die Gelegenheit, die neue Viskose-Webware aus der Berry Drops Kollektion von Jolijou vorab zu vernähen. Die Stoffe sind ein wahr gewordener Sommertraum: Leicht und luftig und sehr angenehm zu tragen. Viskose wird zwar chemisch hergestellt, basiert aber auf dem natürlichen und nachwachsenden Ausgangsprodukt Zellulose – also Holz. Das Tragegefühl ist entsprechend positiv, im Gegensatz zu ähnlich luftig fallenden Stoffen aus Polyester und anderen Kunstfasern, die schnell mal unangenehm am Körper kleben. Vor der Verarbeitung der Viskose hatte ich anfangs ziemlich Respekt. Zu Unrecht. Der Stoff hat zwar so seine Eigenheiten, er ist eben sehr, sehr dünn und sollte entsprechend vorsichtig behandelt werden (den Einsatz des Nahttrenners verzeiht er nur bedingt), aber mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl lässt er sich relativ einfach und problemlos vernähen. Da hatte ich schon wesentlich ungnädigere Stoffe (z.B. irgendwelche Coupons vom Stoffmarkt mit völlig unbekannter Materialzusammensetung) unter dem Nähfüßchen.

 

Das große Kind hat aus dem blauen Berry-Garden-Stoff mit Erdbeeren (oh mein Gott, was gäbe ich jetzt für Erdbeeren?!) ein Mori Dress von E & E Patterns bekommen. Es ist perfekt für sie: Ein bisschen elfenhaft, locker schwingend und mit genügend Bewegungsfreiheit. Zugunsten der Alltagstauglichkeit habe ich die Flügelärmel auf etwa die Hälfte der Originalgröße verkleinert. So kann man auch mal ein Jäckchen drüber tragen, ohne dass die Flügel im Weg sind oder völlig verknittern. Da der Schnitt ganz ohne Verschluss auskommt, ist er sogar für (ambitionierte) Anfänger geeignet.

Die Kleine mag erstaunlicherweise Blusen sehr gern. Wie diese Mara-Bluse von Compagnie M, die sie den ganzen letzten Sommer über kaum ausziehen wollte. Ein seltenes Phänomen, ich weiß. Ganz klar, dass noch ein weiteres Blüschen im Kleiderschrank einziehen musste. Dieses Mal ist es die Wanderer Tunic von Striped Swallow Designs geworden. Der klassische Stil der Tunika ergibt zusammen mit dem kleinen grafischen Berry-Drops-Muster ein ganz süß und leicht retro wirkendes Blüschen. Zwischen der vorderen Passe und dem eingekräuseltem Unterteil kann man sich dekomäßig voll austoben. Mit einem Stückchen Spitze oder Borte dazwischen oder – wie hier – einer Paspel lässt sich die Teilung im Schnitt schön betonen. Insgesamt ein sehr raffinierter Schnitt mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten, aber nicht so ganz easy zu nähen und daher eher für fortgeschrittene Näherinnen zu empfehlen.

Hach, wenn ich diese Bilder sehe, will ich Sommer. Jetzt. Sofort. Zum Glück geht es steil bergauf und der Frühling ist nicht mehr fern. Bis zum Sommer dauert es zwar noch ein Weilchen, aber – hey – wir können schließlich nicht zaubern (aber nähen!) und brauchen noch ein bisschen Zeit, um die Sommergarderobe herzustellen. Also schnappt euch ein leichtes Stöffchen und einen sommerlichen Schnitt und nutzt die grauen Tage noch mal richtig aus. Winter ade. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

Ulrike

Schnittmuster Kleid: Mori Dress von E & E Patterns, auf Deutsch erhältlich bei Näh-Connection (wurde mir zur Verfügung gestellt) genäht in Größe 5, Flügelärmel verkleinert. Bluse: Wanderer Tunic Girld von Striped Swallow Designs, auf Deutsch erhältlich bei Näh-Connection (wurde mir zur Verfügung gestellt), genäht in Größe 4T.
Stoff Viskose-Webware Berry Garden und Berry Drops von Jolijou (wurde mir zur Verfügung gestellt) seit Februar erhältlich bei vielen Stoffhändlern mit Swafing Sortiment.

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Ani Lorak

    Hm – schön anzusehen und dann die drekcigen Beine. Hach ja – raus in den Garten ohne dicke Jacke und Gummistiefel, aber bald… bestimmt! Kann verstehen, dass die Töchter auch im tiefsten Winter nach den Blusen und Kleidern greifen.

  2. So hübsch sind sie deine Bilder, deine Kleider, deine Töchter 🙂
    Und ich will jetzt auch Erdbeeren – sofort!
    Und Sommerkleider nähen *hach*
    Alles Liebe
    Anna

  3. Sehr schön, die Kleider, die Bilder, der Stoff, die blauen Flecken an den schmutzigen Beinen/Füssen :-)!
    Danke für die Vermittlung von Sommer!
    Lieber Gruss, Sabine

  4. Helma Knoblauch

    Hallo Ulrike
    Wunderschön 😊 möchte auch Sommer für meine Enkelin,
    Wo bekomme ich denn die Schnitte und Stoffe?
    Es ist so schwierig bei uns, etwas Schönes zu bekommen.
    Liebe Grüße
    Helma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.