Sommerhosen für den Hosensommer

Noa Pants | Compagnie M. | Moritzwerk

Wir hatten (oder haben, denn noch ist er ja nicht vorbei) einen ziemlichen Hosensommer. Die locker-leichten Flatterkleidchen haben dieses Jahr leider Moos angesetzt, denn ein richtig schönes und konstantes Sommerhoch konnte sich hier im „Norden“ Deutschlands einfach nicht etablieren. Statt dessen erlebten wir den nassesten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Deshalb zeige ich euch heute einen unserer treuesten Begleiter in den letzten Wochen: Die Noa Pants von Compagnie M. – unsere liebsten Sommerhosen.

Die Noa Pants gehören zur special basics collection von Compagnie M. Dabei handelt es sich um einfache Schnitte OHNE viel Schnickschnack und allerhand Optionen, aber MIT die gewissen Compagnie-M.-Etwas und zu einem besonders günstigen Preis. Das Tüpfelchen auf dem i sind bei diesem Schnitt die tollen Taschen, die dreieckig zwischen vorderem und hinterem Hosenteil eingesetzt werden und zum Spiel mit spannenden Stoffkombinationen einladen. Ich habe mich hier für ein recht zurückhaltendes Design entschieden und nur für das Taschenfutter, das nach außen geklappt wird, einen Kontraststoff verwendet. Die besondere Schnittführung kann man aber auch ganz toll mit einem wilden Stoffmix betonen. Da meine Töchter mit ihren langen Beinen nur selten in „normale“ Kaufhosen passen, ist hier meistens Selbermachen angesagt und ich werde wohl noch einige Noa Pants für den Herbst nähen dürfen. Dann sicherlich in Jeans oder Cord mit witzigen Stoffkombinationen.

Der Schnitt ist übrigens wirklich schnell genäht und auch für Anfänger geeignet. Es gibt keine Verschlüsse wie Reißverschlüsse oder Knopflöcher. Die Knöpfe auf den Taschen sind nur Deko. Am Bund wird einfach ein breites Gummiband eingezogen – fertig. Darum ist sie auch so bequem. Meine Töchter (vor allem die Kleine) tragen diese Hose sehr gern, hier in Kombination mit ihrer Mara Bluse vom letzten Jahr. Und obwohl ich unsere Noa Pants auch sehr gern mag, hoffe ich doch auf einen gändigen September mit viel Sonnenschein und großem Spätsommergefühl. Schließlich müssen wir unsere schicken Sommerkleidchen noch spazieren führen… Daumen drücken!

Ulrike

 

Schnittmuster Noa Pants von Compagnie M.
Stoff
Hauptstoff Chambray von C.Pauli, Konstraststoff Popeline von Cloud 9 (nicht mehr verfügbar) – beides via Eulenmeisterei

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday, Ich näh‘ Bio und Selbermachen macht glücklich.

Merken

1 Kommentare

  1. Liebe Ulrike,
    deine genähte Hose ist toll geworden! Das wäre auch was für meine Jüngste, die Bohnenstange!
    Das Schnittmuster ist mir bis jetzt unter dem Radar durch, kommt auf meine to-sew-Liste.
    Ich schick Dir liebe Grüsse und ein paar Sonnenstrahlen hoch,
    Franzisca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.