Ein Volltreffer {Janie Dress}

Es gibt Schnittmuster, bei denen weiß ich schon vor dem Nähen… nein, vor dem Zuschneiden… nein, eigentlich schon vor den Drucken und Kleben des Schnittbogens, dass das Ergebnis ein Volltreffer wird. So wie beim Janie Dress von Mouse House Creations, das es ab sofort auf Deutsch bei Näh-Connection gibt. Für meine Große ist es DAS Kleid und jedes Mal, wenn es zum Einsatz kommt, bin ich wieder die aller-aller-aaaaallerbeste Supermama auf der ganzen Welt, weil ich diesen Traum von einem Kleid genäht habe – nur für sie.

Drehkleider stehen bei meiner großen Tochter ganz hoch im Kurs. Ich glaube, es gibt aktuell auf ihrer Prioritätenliste nichts, was höher stehen könnte. Außer Gummibärchen vielleicht. Oder ein Wochenende bei den Großeltern. Aber DIESES Kleid ist ihr Traumkleid. Es ist ein echtes Dreh(wurm)kleid mit einem wunderschönen, knielangen Tellerrock und einem schmalen, schlichten Oberteil. Das Ebook bringt gleich mehrere Optionen mit, sodass es nähtechnisch nicht langweilig wird, wenn das Kind nach Janie-Nachschub verlangt. So gibt es zum Beispiel einen süßen Bubikragen und einen lässigen Schalkragen, ein extra-weit schwingendes, eingekräuseltes Rockteil und verschiedene Ärmellängen, einen tiefen Rückenausschnitt und und und… Auch als Tunika kann man Janie nähen. Die Möglichkeiten sind mal wieder nahezu grenzenlos, sodass alle Mädchenmamas mit Töchtern zwischen ungefähr sechs Monaten und zwölf Jahren im Handumdrehen zu Supermamas werden können. Guckt mal hier in Annikas Post, welche Varianten meine Näh-Connection-Kolleginnen alles genäht haben.

Und das Beste ist: das Janie Dress nicht schwieriger zu nähen als ein T-Shirt. Einzig das Säumen des Tellerrocks kann zur Herausforderung werden. Ich persönlich ziehe es vor, die Saumzugabe bei Tellerröcken möglichst klein zu halten. Bei den vorgegebenen 2,5 Zentimetern wäre mir das Faltenrisiko zu hoch. Ich muss aber zugeben, ich hab’s (zur Zeit) nicht so mit Bügeln. Upps, jetzt isses raus. Die besseren Ergebnisse erziele ich, wenn ich den zuvor geoverlockten Saum nur knapp umbügle und dann mit der Zwillingsnadel feststeppe. Alternativ könnte man den Saum auch wunderschön mit einem Schrägband versäubern wie hier, aber das ist bei Jersey auch ziemlich fummelig. Damit das Kleid schön sitzt, vergleicht unbedingt die Maße eures Kindes mit der Maßtabelle der Designerin. Meine Große ist ziemlich hoch gewachsen und sonst eher schmal, daher habe ich ihr in der Länge Größe 7 und in der Weite 5T genäht. Passt perfekt. Mit festeren Stoffen, z.B. Sweats oder Jacquards aber lieber eine Größe weiter wählen.

Unser Janie Dress ist in der wohl einfachsten aller Varianten genäht: Tellerrock (ohne Taschen), lange Ärmel und normaler Ausschnitt. Ganz schlicht. Dadurch kann der leichte Jersey schön wirken. Den habe ich von der lieben Dominique alias kreamino bekommen und meine Tochter hat ihn mir immer und immer wieder vorgeschlagen, wenn es um neue Projekte ging. Die unregelmäßigen Punkte auf puderfarbenem Grund glitzern nämlich kupferfarben. Glitzer! Da glitzern auch die Kinderaugen. Dieses Mal hat sie mich überzeugt. Damit das Kleid nicht allzu niedlich wirkt, habe ich mich für ein Bündchen in der Farbe hazelnut (Nosh) entschieden. Das erdet. Und passt gut zu meiner Großen, die zwar immer wieder gern einen auf Prinzessin macht, aber in Wirklichkeit eher eine coole Abenteurerin ist. Aber auch im Glitzerpunktekleid kann man problemlos Abenteuer erleben und auf Bäume klettern. Gern auch in Kombination mit giftgrünen Fußballschuhen. Kein Scherz. In Sachen Styling braucht sie wohl noch Nachhilfe.

So, und jetzt seid Ihr an der Reihe: Werdet zu Supermamas und näht Euren Mädels neue Traumkleider. Bei Näh-Connection gibt es das Janie Dress bis zum 17. Oktober mit 15 Prozent Rabatt. Und nun bleibt nur noch eine Frage: Welche Version nähe ich als nächstes? Für den Winter eine Janie mit kuscheligem Kragen und langen Ärmeln oder vielleicht gleich eine festliche Janie mit Bubikragen und gekäuseltem Mega-Rock als Weihnachtskleid? Oder doch lieber eine kita-geeignete Variante in Tunika-Länge? Welches wäre eure Janie?

Ulrike

 

Schnittmuster Janie Dress von Mouse House Creations auf Deutsch bei Näh-Connection (wurde mir zur Verfügung gestellt)
Stoff
Jersey von Alles-für-Selbermacher (leider ausverkauft) und Bündchen von Nosh

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday.

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Hübsch das Kleid! Drehkleid wird hier auch immer verlangt. Bis jetzt hat es noch nicht geklappt die richtige Kombination von Schnitt und Stoff dafür zu finden, aber der Schnitt hat großes Potential!
    Wenn nur mehr Zeit wäre!! … dann könnte ich auch endlich mal zur Super-Mama werden!! 😉
    Liebe Grüße Carolin 👗💕

  2. Pingback: Ein besonderes Kleid für jeden Tag – Moritzwerk

  3. Pingback: Bezaubernde Janie – Moritzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.