Bezaubernde Janie

Wenn es nach meiner großen Tochter geht, kann ich jetzt aufhören, neue Schnittmuster zu kaufen. Sie hat IHR Kleid gefunden. Das Janie Dress von Mouse House Ceations hat alles, was ihr Herz begehrt: einen richtigen Drehrock. Mehr braucht sie nicht. Und ich liebe es, weil es in der Basisversion ratzfatz genäht ist. Da dauert das Aussuchen des Stoffes länger als das Nähen selbst. Wobei – dieses Mal war auch diese Entscheidung innerhalb weniger Sekunden getroffen. Der blau-schwarze Punkte-Jersey PYRY von Nosh ist einfach die Idealbesetzung für Janie.

 

Mein erstes Janie Dress hat mich bei meiner Tochter direkt in die Liga der Supermütter katapultiert. Für ein paar Stunden (vielleicht waren es auch nur Minuten) war ich die beste Mama auf der Welt und meine Tochter schwebte freudestrahlend und Pirouetten drehend durchs Haus. Dieses Mal fiel die Euphorie nicht ganz so überschwänglich aus. Das neue Janie Dress ist schließlich blau, nicht rosa. Und es hat zwar Punkte, aber keinen Glitzer. Mon dieu! Der Drehtest hat es zum Glück rausgerissen. Es dreht sich. Und wie!

Bei diesem Kleid hatte ich ausreichend Ausgangsmaterial zur Verfügung und habe einen vollen Tellerrock ganz ohne Seitennähte zugeschnitten. Quasi ein Kreis mit Loch in der Mitte. Dadurch fällt der Rock gleich noch ein bisschen schöner. Und eigentlich wäre das die perfekte Ausgangsposition für einen Kräuselsaum gewesen. Aber ich hab mich nicht getraut. Einerseits aus Zeitgründen – bei so einem weiten, langen Rock rattert die Ovi schon eine ganze Weile vor sich hin – und andererseits war ich mir nicht sicher, ob mir so ein Kräuselsaum an diesem sonst eher cleanen Kleid nicht zu tüdelig werden würde. Im Nachhinein die richtige Entscheidung, wie ich finde. Klare Linien passen einfach besser zu uns.

Wie schon bei Janie Nummer eins habe ich Größe 5T in der Weite und Größe 7 in der Länge zugeschnitten. Das Kind ist 120 Zentimeter groß und eher schmal. Ich habe mich völlig an der Maßtabelle orientiert und es passt perfekt. Nur die Ärmel waren dadurch einen Hauch zu lang. Wenn’s weiter nichts ist. Der Stoff ist übrigens prädestiniert für ein solches Kinderkleid – für Kinderkleidung im Allgemeinen. Er hat eine tolle Elasizität, ist dabei aber schön griffig und lässt sich super verarbeiten. Die Jerseys von Nosh sind tatsächlich qualitativ die besten, die ich je verarbeitet habe. Selbst die zwei Jahre alten und schon hundertfach gewaschenen Bethiouas sehen noch aus wie am ersten Tag. Nur die Sterne am gelben Flamé sind mittlerweile etwas verblasst. Von PYRY gibt’s derzeit noch drei weitere Farben… und im Schrank des Kindes womöglich demnächst noch jeweils eine Punkte-Janie in Rose, Cedar Wood und Lavender.

Das Janie Dress gibt es bei Näh-Connection (auf Deutsch natürlich!) heute noch mit fünfzehn Prozent Rabatt. Und alle anderen Schnitte auch. Cyber Monday, ihr wisst schon. Dieses Schnittmuster kann ich allen Mädchenmamas wärmstens ans Herz legen. Näht Euch auch zur Supermama.

Ulrike

 

Schnittmuster Janie Dress von Mouse House Creations auf Deutsch bei Näh-Connection (wurde mir zur Verfügung gestellt)
Stoff
Bio-Jersey PYRY in blue grey-black und passendes Bündchen von Nosh

Verlinkt bei Ich näh‘ bio und Selbermachen macht glücklich.

1 Kommentare

  1. …Eure janie ist wunderschön, gerade weil sie so blau und schlicht ist…leider sind meine Mädels schon zu groß dafür…herzlich, marit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.