#flatlayfridiy 9 – 12

Eintausendfünfhundertfünfzig. Das ist die Anzahl, der öffentlichen Beiträge unter dem Hashtag #flatlayfridiy auf Instagram. Allerdings passiert es vereinzelt immer noch, dass der Hashtag mit dem vom #flatlayfriday verwechselt wird. Das i macht den Unterschied, den wir sind ja Selbermacher. Is klar, ne?!

#flatlayfridiy Nummer 9

Ein ziemlich typisches Moritzwerk-Outfit, denn es kommt mit wenig Farbe aus. Ich mag Grau. Hab ich das schon mal erwähnt?! Meinen Lisbon Cardigan trage ich auch ohne Babybauch sehr gern und ich finde, er passt super zu meinem Bären-Nore-Shirt. Übrigens möchte mein Mann jetzt auch unbedingt ein Bären-Shirt haben. Habt ihr einen Tipp für ein gut sitzendes Herrenshirt? Kein Raglan, bitte, und auch sonst eher schlicht. Aber das nur am Rande. Zurück zu meinem Outfit: Für die perfekte graue Überdosis trage ich dazu meine graue Slimfit Jeans von Armedangels und meine geliebten Wintersneakers (ja, die sind gefüttert!) von Hummel.

#flatlayfridiy Nummer 10

Das Outfit vom zehnten Flatlayfridiy gehört zu meinen Töchtern. Das Kleid hatte ich euch beim zweiten Flatlayfridiy schon einmal gezeigt. Damals in Kombination mit viel Blau und Violett. Hier darf es mit Rot etwas mehr knallen. Der Frühling war nah. Den Cardigan habe ich übrigens nicht selbst gestrickt, sondern bei meiner Mama in Auftrag gegeben. Bei ihr wird gestricktes nämlich noch in der gleichen Saison fertig und nicht wie bei mir erst in der übernächsten. Die Strickanleitung für den „Cardigan Nina“ ist aus der La Maison Victor Ausgabe 6 (November/Dezember 2016). Das Musselintuch ist natürlich selbst gefärbt – voll hipster und der (Bio-)Stoff von Siebenblau.

#flatlayfridiy Nummer 11

Beim elften Flatlayfridiy ging es für mich äußerst lässig und gemütlich zu. Der Winter war zurück in Hildesheim und ich habe mich in mein Jasper Sweater Dress eingekuschelt. Ja, das trage ich auch gerne mal mit Jeans. In diesem Falle mit meiner blauen Slimfit Jeans von Kings of Indigo. Aber die graue von Armedangels hätte auch gut gepasst. Für den nächsten Winter ist ein weiterer Jasper Sweater geplant, denn dieses hier ist mir mittlerweile etwas zu weit. Ich hatte es kurz nach der Geburt des kleinen Elefanten genäht und inzwischen haben sich meiner Körpermaße wieder etwas geändert. Aber zum Chillen auf dem Sofa und Kaffee trinken mit dem Liebsten (plus Kakao für die Kiddies) ist es perfekt. Und wieder die Hummel-Sneaker!

#flatlayfridiy Nummer 12

Hier musste ich mal eine kleine Ausnahme machen, denn eigentlich wäre bei Nummer zwölf ein Kinderoutfit dran gewesen. Immer schön abwechselnd, ne?! Statt dessen habe ich aber spontan beschlossen, euch mein h+h-Messe-Outfit für den Samstag zu zeigen. Ursprünglich wollte ich ja etwas ganz anderes anziehen, was aber zum Zugfahren nur bedingt geeignet gewesen wäre. Also beschloss ich noch schnell etwas bequemes zu nähen. Nur was?! Vor kurzem hatte ich mir Karl und Else von Schneidernmeistern gekauft und wusste, eins von beiden wird es. Ich ließ die Instagram-Community entscheiden und widersetze mich dem Votum dann doch, denn das fiel ganz klar zu Gusten der Else aus. Genäht habe ich aber einen Karl (aus schwarz-weiß-geringeltem Stretchsweat von Nosh). Auweia. Ich hoffe, ihr vergebt mir. Nächstes Mal höre ich auf euch. Wobei ich betonen  möchte: Ich LIEBE Karl!!! Wenn die Zeit es irgendwie hergibt, werde ich mal einen Karl-Liebespost verfassen. Ach ja, seht ihr sie, meine Hummelsneaker? So langsam sind sie durch und einen weiteren Winter werden sie nicht erleben. Ich brauche Ersatz. Hat schon mal jemand diese Öko-Sneaker von Vega ausprobiert? Kavat hat auch immer mal tolle Schuhe im Angebot. Aber bei den Preisen wird mir leicht schwindelig. Trotzdem: Bio hört bei den Schuhen nicht auf. Ich schau mich mal um und berichte, wenn ich etwas passendes gefunden habe.

 

Ulrike

4 Kommentare

  1. Hallo! Ich habe gute Erfahrungen mit dem Herrenschnitt Mister Pepe von Mialuna gemacht.
    Liebe Grüße und schöne Ostern, Barbara

  2. Ani Lorak

    Ja. Wirklich beeindruckend was du und Leben gerufen hast. Wirklich toll! Ich habe gefütterte Vans in Lila und liebe diese, Bio sind diese wohl nicht aber bequem!! Ich habe einige herrenshirts gekauft, aber noch nicht genäht
    Spontan fällt mir das Shirt von Prülla ein, Name ist mir gerade entfallen…Erik glaube ich. Aber war es Raglan?! Hm

    • Vans sind wirklich irre bequem, aber eben leider null Bio. Ich werde mal die Ökotreter unter die Lupe nehmen, sobald mein Budget es (wieder) zulässt.
      Achso: Dieser Schnitt von Prülla ist ja wirklich cool, für meinen Mann aber zu sportlich. Ich glaub, da muss ich klassischer bleiben. Aber danke!
      Viele Grüße, Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.