Kategorie: Kinderkram

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Cactus Blossom Wachstuch | Jolijou | Moritzwerk

Manche Dinge muss man einfach ausprobieren. Auch wenn der Verstand klar und deutlich: „Nö!“ brüllt. So geschehen bei diesem Projekt, zwei kleine Federmäppchen nach dem Schnittmuster Annex Double-Zip Box Pouches von Sara Lawson. Mein erstes Mal mit Wachstuch und meine allerersten „richtigen“ Taschen überhaupt. Und dann auch noch unter Zeitdruck. „Kann doch nur schiefgehen!“ pöbelte der Verstand. „Lass es uns wenigstens probieren.“ entgegnete der Bauch. Hier ist das Ergebnis: Weiterlesen

Die inneren Werte {PuppenMITmacherei 2016}

Nachdem ich das letzte Treffen der PuppemMITmacherei von Caro und Maria bedingt durchs Sommerferien- und Geburtstagschaos verschlafen habe, muss ich heute kräftig aufholen. Letztes Mal ging es um das Thema „Material“ und dieses Mal um „Kopf und Körper“. Zum Material gibt es gar nicht viel zu sagen. Ich verwende das gleiche wie beiden beiden großen Schwesternpuppen, denn davon ist noch so viel vorhanden, dass es locker für zwei weitere Puppen reichen würde. Dann kommt mal mit. Ich zeige Euch, wie weit das neue Puppenkind jetzt schon gewachsen ist. Weiterlesen

Auf ein Neues {PuppenMITmacherei 2016}

Puppenmitmacherei | Waldorfpuppe | Moritzwerk

Es geht wieder los. Bloggerin Caro von Naturkinder und Puppenmacherin Maria von Mariengold laden zur nächsten PuppenMITmacherei. In den kommenden sechs Monaten werden wieder viele kleine Puppenkinder das Licht der Welt erblicken. Und weil mir das Puppenmachen im letzten Jahr so viel Spaß gemacht hat, nehme ich dieses Jahr sehr gerne wieder teil. Schließlich braucht das Bauchbaby ja auch noch einen kleinen Begleiter. Weiterlesen

Pretty in Pink mit Ecken und Kanten

Mamasliebchen Shapelines 2.0 | Ottobre Schnittmuster | Moritzwerk

{ShapeLines 2.0 von Mamasliebchen – die Zweite}

Manchmal passt einfach eins zum anderen. Als neulich das Päckchen mit den schönen neuen Stoffen aus der ShapeLines-Kollektion von Mamasliebchen ankam, begann bei mir zunächst das große Rätseln: „Was nähe ich daraus?!“ Recht schnell war für mich klar, dass der Jersey in Dark Gray meiner war. Aus dem PINK wollte ich unbedingt etwas für meine Große nähen. Für ein opulentes Drehkleid, wie meine Möchtergernprinzessin es sich wünschte, hat das Material leider nicht gereicht. Aber – haha! – ich hatte da so einen Wunschschnitt, den ich schon lange mal ausprobieren wollte. Und dafür (und für eine passende Leggings) hat das Stöffchen genau gereicht! Weiterlesen

Nähen macht glücklich {Jacke von Klimperklein}

Klimperklein Jacke | Moritzwerk

Meine große Tochter weiß genau, was sie will. Und neulich wollte sie eine Kapuzenjacke. Unbedingt und jetzt sofort. Schließlich war sie ja aus all ihren Kapuzenjacken heraus gewachsen und hat sie ihrer kleinen Schwester vererben müssen. „Jetzt habe ich keine einzige Sweatjacke mit Kapuze mehr!“, sagte sie vorwurfsvoll und fordernd mit gleichzeitigem Hundeblick, wie nur vierjährige kleine große Mädchen es können. Das konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und so leistete ich mir ENDLICH das Ebook für die Jacke von Klimperklein. Und schwupps – schon sind alle glücklich. Weiterlesen

Ciao piccolo! {Ein Babyset ganz aus Lillestoff}

Babyset aus Lillestoff

In Italien bringt nicht der Storch die Babys, sondern der Osterhase. Zumindest am vergangenen Wochenende. Da erblickte ein neuer kleiner Italiener in der Nacht zum Ostersonntag das Licht der Welt. Ciao piccolo, ich freue mich, dass du da bist! Als Willkommensgeschenk habe ich dem Neuankömmling ein Paket aus feinsten Biostoffen von Lillestoff geschnürt – natürlich in der Lieblingsfarbe der frisch gebackenen Mama: Aqua (bei Lillestoff heißt der Farbton Mint). Und bevor ich jetzt alles hastig einpacke und der Schneckenpost übergebe (in der Hoffnung, dass wenigstens DIESES Paket bei den Empfängern tatsächlich ankommt), zeige ich euch noch schnell ein paar Fotos…  Weiterlesen

(K)Ein Ende in Sicht {PuppenMITmacherei}

Puppen im Waldorf-Stil | Waldorf style dolls

Wer hat an der Uhr gedreht und warum kommt Weihnachten JEDES Jahr immer so überraschend?! Im September, als ich in die Puppenmitmacherei eingestiegen bin, dachte ich noch: „Ach, Weihnachten. Bis dahin nähe ich zwanzig Puppen, wenn’s sein muss.“ Aber weil ja immer irgendwas ist, gerate ich mal wieder so langsam in Stress. Die Puppen sind fertig. Immerhin. Eingekleidet sind sie auch von oben bis unten, sogar mehrfach. Und trotzdem habe ich das für heute (selbst) gesteckte Ziel nicht zur Gänze erreicht… Weiterlesen

Laterne-Laternäh-UPDATE

Laterne

Vor zwei Wochen habe ich euch beim Creadienstag meine Version von kleinkindgeeigneten Laternen gezeigt. Heute gibt es dazu – megakurzvorknapp – noch ein kleines Update. Ich habe nämlich eine Laterne genäht, die gänzlich ohne Draht oder andere feste Materialien auskommt. Einfach nur aus Stoff und Filz und ein paar Knöpfen und Ösen – geht aber auch ganz ohne. So ist diese Laterne definitiv auch für die Allerkleinsten geeignet. Geht ratzfatz! Also wer noch keine Laterne hat zum spazierentragen beim Martinsumzug morgen, der sollte sich noch kurz vor die Nähmaschine setzen und dieses Schätzchen nacharbeiten! Weiterlesen

Fein gemacht {PuppenMITmacherei}

Puppen im Waldorf-Stil | Waldorf style dolls

Heute wird sich schick gemacht. In den letzten Wochen sind hier im Moritzwerk eine Handvoll Puppensachen entstanden, damit Klein-L und Klein-N bald nicht nackig unterm Weihnachtsbaum sitzen müssen. Dafür habe ich viel herum experimentiert, Schnittmuster verkleinert, neue gezeichnet und die Häkelnadel geschwungen. Weiterlesen

Laterne, Laterne!

Laterne

Seit Wochen schon beschallen mich meine Kinder wahlweise mit: „Laterne, Laterne! Sonne, Mond und Sterne…“ oder: „Ich geh mit meiner Laterne…“ oder auch gern einem Medley aus beidem, gemischt mit Hänschen Klein und Bruder Jakob. Man merkt: Sankt Martin ist nicht mehr weit. Und so nimmt das Drama seinen Lauf. Denn die kreative Mutter fühlt sich genötigt eine wundertolle, einzigartige und unnachahmliche Laterne für ihren Augenstern zu basteln. So geschehen bei uns vor zwei Jahren. Das große Kind war anderthalb, das kleine gerade geboren. In diversen Nachtschichten bastelte ich aus Papier und Pergament eine unübertreffliche Laterneneule mit leuchtenden Augen für den ersten Laternenumzug des Kindes. Um es kurz zu machen: Die Laterne war kaputt noch bevor wir in der Krippe ankamen. Kind wütend. Mutter frustriert. Weiterlesen