#dasadventure 2018 – Mein Kerzenhalter aus Kirschholz

Es ist schon drei Jahre her, da hat Annelie von herz-lieb den Gemeinschafts-DIY-Adventskalender mit dem Titel #dasadventure ins Leben gerufen. Was ich dieses Jahr in meinem Päckchen versteckt habe, kann ich euch heute schon zeigen, denn ich hatte die Ehre, das Auftakt“türchen“ gestalten zu dürfen. Hier ist mein Mini-Advents-Kerzenständer Schrägstrich „länglicher Adventskranz“…

Ich bin mal wieder meinem Motto treu geblieben, nachhaltige und nützliche Dinge zu verschenken. Im ersten Jahr habe ich Topflappen gestrickt, letztes Jahr gab es umweltfreundliche Obst- und Gemüsenetze aus buntem Tüll (Fotos bin ich euch immer noch schuldig) und dieses Jahr habe ich für meine Mitstreiterinnen kleine Kerzenhalter gestaltet.

Noch vor einigen Jahren stand in unserem Garten ein alter Kirschbaum. Er war so alt, dass er kaum noch Kirschen trug und völlig von Efeu überwuchert war. Warum der alte Baum eines Tages Besuch vom Baumfäller bekommen musste, erkennt man noch heute an einigen Stellen im Holz. Die Holzwürmer hatten es sich gemütlich gemacht in der alten Kirsche und bevor der Baum jemandem auf den Kopf fallen konnte, ließen wir ihn fällen und zu Feuerholz sägen.

Die schönsten Scheite dieses Holzes habe ich ausgewählt und mit Hilfe von Erika (das ist die Tischkreissäge meines Mannes) zu kleinen Leisten geschnitten, mit vier Bohrlöchern versehen (eine Standbohrmaschine wäre Gold wert gewesen… *räusper*) und gründlich geschliffen. Entstanden sind 25 grundverschiedene Kerzenhalter, manche ganz clean und gerade, manche mit viel alter Baumrinde und manche mit deutlichen Spuren der alten Kirschbaumparasiten. Ich finde jeden einzelne auf seine Art schön und es fiel mir dieses Jahr irgendwie schwer, die Geschenke loszulassen. Vor allem, nachdem ich jede einzelne Leiste mehrfach mit Hartöl behandelt hatte und die Maserung so richtig schön aufgeflammt ist, habe ich mich (wieder einmal) in das Kirschholz verliebt.

Dass sich das Holz perfekt als Kerzenhalter eignet, habe ich ja schon mit meinem eigenen „Adventskranz“ mehrere Jahre lang getestet. Damit jeder sofort die passenden Kerzen zur Hand hat und den „Kranz“ gleich am ersten Advent in Betrieb nehmen kann, habe ich noch jeweils vier Bienenwachszerzen dazu gelegt. Dieses Jahr möchte ich nämlich einmal versuchen nur nachhaltige Kerzen aus Bienenwachs zu verwenden. Aber natürlich können die Teilnehmerinnen von #dasadventure auch andere Kerzen benutzen. Die Bohrlöcher passen in der Regel für normale Baumkerzen, sodass man die passenden Kerzen fast überall nachkaufen kann.

Zum Verpacken habe ich mich für wiederverwendbare Craftpapiertüten entschieden. Diese habe ich mit den Sternchenstempeln von Frollein Nine aus dem Kalender vom letzten Jahr verziert und mit Hanfseil verschlossen.

Ich hoffe sehr, dass ich den Teilnehmerinnen des Adventskalenders mit meinem kleinen Kirschholz-Kerzenhalter eine Freude machen konnte. Zum Glück habe ich noch etwas Holz übrig und werde – wenn ich irgendwann mal ein freies Stündchen finde – noch ein paar Kerzenhalter sägen. Oder Stiftehalter? Oder Kartenhalter? Oder… oder… oder?

Eine zauberhafte Adventszeit wünsche ich euch.

Ulrike

4 Kommentare

  1. Eine schöne Idee, so schön schlicht. Und wenn ich deine Fotos sehen, kann ich das schöne Holz bis hier her riechen und fühlen.
    LG, Anna

  2. Liebe Ulrike,
    ich bin immer noch begeistert vom gestrigen „Türchen“. Nicht nur, dass der Adventskranz wunderschön ist, nein, er hat auch eine Geschichte. Und in meinem sind noch Spuren von den Würmern, die uns das tolle Geschenk ermöglicht haben.
    Vielen lieben Dank dir dafür!
    Marina

  3. Liebe Ulrike – ich kann gar nicht anders, und muss den Kerzenhalter immer und immer wieder in die Hand nehmen. Er ist so weich und das Holz so herrlich warm. Die Geschichte hinter dem Geschenk ist einfach nur wunderbar. Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Katja

  4. Deine Kerzenhalter aus Holz sind herrlich – eine feine schlichte Variante für die Adventszeit. Nun hoffe ich sehr, dass mir einmal Holz unterkommt mit dem ich Deine Idee nachgestalten kann. Vielen Dank fürs Zeigen!
    Mit herzlichem Gruß
    Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bitte beachte, dass beim Kommentieren Name, Email-Adresse und Text an mich übertragen werden. Die Details findest du in der Datenschutzerklärung.