Die {Kapuzentierchen} sind los!

Der Alternativtitel zu diesem Post könnte auch lauten: Hier kommt mein allererstes Schnittmuster. Nee, ich habe nie geplant, Schnittmuster zu entwerfen. Ich fühle mich ja nicht als Modedesignerin. Ganz offiziell bin ich nämlich Produktdesignerin. Sogar mit Diplom. Aber das Schnittmuster, das ich entworfen habe, hat auch eher weniger mit Mode zu tun als mit dem Lösen eines Problems – und das macht es für mich zu einem Produkt im Sinne des Produktdesigns. Zu kompliziert? Nein gar nicht! Im Gegenteil: Einfacher hast du dein Kind noch nie glücklich gemacht. Und noch nie hast du so ein sinnvolles Faschingskostüm genäht.

Dieser Beitrag enthält Werbung. Die gezeigten Stoffe wurden mir von Lillestoff kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie immer gilt: Mein Post, meine Meinung. Und dieses Mal sogar: Mein Schnittmuster!

Ich bin kein Faschingsmensch. So gar nicht. Alle eingefleischten Jecken und Narren mögen mir verzeihen. Aber Fasching bzw. Karneval ist mir einfach zu anstrengend. Dabei gibt es Fotos aus den Achtzigern, die belegen, dass ich eine ziemlich wilde Faschingspartymaus gewesen sein muss. Und genau so ist es bei meinen Kindern jetzt auch. Kaum ist Weihnachten verdaut und Silvester überstanden, kommen sie mit ihren Kostümwünschen für die diversen Faschingsfeiern angetrabt. Ich nähe ja wirklich gern und ich erfülle meinen Kindern mit Freude (fast) alle Nähwünsche, aber ganz ehrlich: Nähen NUR für eine Faschingsfeier? Da bin ich echt raus.

Zum Glück hatte ich schon ziemlich früh in meiner Mamalaufbahn eine Idee, die hier schon so manche Faschingsfeier gerettet hat: Die Kapuzentierchen. Das System ist ganz einfach: Man näht eine Kapuze (ohne Pulli dran) in Form eines Tieres ganz nach Wunsch des Kindes und ein paar eigentlich ganz normale, aber farblich (oder thematisch) passende Kleidungsstücke dazu. Einzeln getragen soll es schlichte Alltagskleidung sein, aber alles zusammen in Kombination ergibt ein garantiert einzigartiges, bequemes und irre nachhaltiges Faschingskostüm.

Vor drei Jahren habe ich über die Kapuzentierchen von damals hier auf dem Blog berichtet und seitdem erreichen mich regelmäßig kurz vor Rosenmontag aufgeregte Nachfragen zur Konstruktion des Ganzen. Nun habe ich es endlich geschafft, aus meinen Kapuzentierchen ein echtes Schnittmuster zu machen, das ich sogar von einigen wunderbaren Probenäherinnen testen lassen konnte. Nach ein paar Änderungen bin ich jetzt höchst zufrieden und kann meine Kapuzentierchen guten Gewissens in die Freiheit entlassen. Gratis als Freebook! Mein Geschenk für eure Treue. Ich hoffe, ihr habt super viel Spaß damit.

Einer der Vorteile der Kapuzentierchen ist übrigens, dass sie wahnsinnig lange mitwachsen. Ja, die Kapuzen von vor vier Jahren sind bei meinen mittlerweile drei Kindern (fast 7, 5 und 2 Jahre alt) noch immer in Benutzung und erfreuen sich phasenweise größter Beliebtheit. Bei der Ideenfindung für das Faschingskostüm des kleinen Mannes, der dieses Jahr seine allererste Verkleidungsparty in der Kita feiert, war ich zunächst drauf und dran, einen zweiten Löwen zu nähen. Insider wissen warum. Dann musste ich allerdings umschwenken auf Elefant. Auch hier kennen die Insider den Grund. Den Löwen habe ich natürlich trotzdem genäht für meine große Tochter (die sich allerdings noch nicht ganz sicher ist, ob sie als Erstklässlerin nicht vielleicht schon zu cool für ein Löwenkostüm ist) und ich weiß jetzt schon, dass der kleine Mann NÄCHSTES Jahr als Löwe gehen wird. Denn die Kapuzen sind nicht nur quasi unkaputtbar, sondern passen auch richtig lange. Ich muss dann nur eine neue braune Hose und ein gelbes Shirt nähen. Aber so etwas brauchen kleine Jungs sowieso immer.

Dieses Jahr trägt der kleine Elefant übrigens eine gehackte Olli Pants, die ich mit einem Latz und Trägern in eine Salopette verwandelt habe, und ein Rowan Tee aus schräg zugeschnittenem Ringeljersey. Beide Schnitte sind von Misusu Patterns und – haltet euch fest – Freebooks. Das ganze Outfit besteht also aus kostenlosen Schnittmustern. Geil? Geil!

Die große Schwester hat auch ein Rowan Tee bekommen, allerdings mittels angesetztem und eingekräuseltem Rockteil zum Kleid verlängert. Der Schnitt der Leggings ist einfach von einer vorhandenen Leggings abgenommen. Noch ein Outfit zum Nulltarif. Und das allertollste ist wirklich: Beide Outfits funktionieren tadellos auch solo – ganz ohne Fasching. Meine Tochter hat ein neues, schlichtes Lieblingskleid, das sie direkt in der Schule vorführen musste und den kleinen Mann werde ich so lange es geht in diese Salopette stecken, denn der Anblick ist einfach nur zum Anbeißen.

Wenn ihr euch jetzt wundert, wo eigentlich das Kapuzentierchen für die kleine Tochter steckt: Das ist noch nicht fertig. Mein Plan ist nämlich, das life mit euch bei einem Insta-Sew-Along zu nähen. Wäre das was? Ich hätte da ja echt Bock drauf. Nur ob ich bis dahin diese fiesen Halsschmerzen los bin, steht noch in den Sternen. Auf Instagram halte ich euch jedenfalls auf dem Laufenden.

Und nun los: Hier gibts das kostenlose Schnittmuster, die Anleitung uuuund die Malvorlage (ja, ich hab einfach an ALLES gedacht… hoffe ich).

Ulrike

Schnittmuster Rowan Tee und Olli Pants von Misusu Pattern (das gelbe Rowan Tee ist zum Kleid verlängert) – beides Freebooks!
Stoff
Ringeljersey hellblau-weiß, Ringeljersey braun-weiß, Sweat Senf, Jersey Senf, Steppsweat graublau alles von Lillestoff (wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt)

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday und Selbermachen macht glückklich.

20 Kommentare

  1. Super, vielen lieben Dank dir! Jetzt bleibt nur die Qual der Wahl, welches zuerst genäht werden soll :D

    • Ja, das ist tatsächlich eine schwierige Entscheidung. Meine Favoriten sind aber ganz klar der Löwe und der Elefant. Und die Katze. Und der Hase. Und die Maus… und und und. ;-)
      Viel Spaß beim Nähen!
      Ulrike

  2. Auch mein Beifall! Ich bin begeistert! Und viele, viele Kinder und Näh-Mütter werden jetzt glücklich gemacht :o))
    LG Stef

    • Vielen, vielen Dank für das tolle Feedback! Ich hab mir schon gedacht, dass viele einen solchen Schnitt gebrauchen können. Mit so viel Applaus hatte ich allerdings doch nicht gerechnet. ;-)
      Liebe Grüße, Ulrike

  3. Vielen Dank für deine Mühe uns diesen tollen Schnitt zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich sehr darüber! Die Kapuzentiere sind so toll!
    LG Janina

    • Ich bin happy, wenn ich ein paar Selbermachmamas das Leben etwas leichter machen konnte… ;-)
      Ganz viel Freude beim Nähen!
      Ulrike

  4. Yesss! Super Idee! Ich war bisher auch nicht motiviert, ein Kostüm zu nähen. Und kaufen geht eh nicht.
    Du hast nun mein Problem gelöst. Herzlichen Dank. 🥰

    • Nein, kaufen geht GAR nicht. Da gruselt es mich schon von weitem…
      Ich bin froh, dass ich doch den richtigen Riecher hatte, und die Kapuzentierchen nicht nur für mich die perfekte Lösung sind.
      Herzlichst, Ulrike

  5. Prisca, Atelier Fifferlotta

    Die Idee ist ja der Hammer! Da ich selber mit Fasnacht auch so überhaupt nix am Hut habe, hab ich mich bisher geweigert, Kostüme zu nähen, die bestenfalls 2 oder 3 mal getragen werden (sofern das Geschwister am Ende das gleiche überhaupt anziehen will). Die Kapuzentierchen sind eine super Idee! Einfach genial und das Ganze als Freebook! Ganz herzlichen Dank dafür!!!

    • Vielen Dank für die „Blumen“. Ich hoffe, ich werde bald ein paar Kapuzentierchen in freier Wildbahn sehen… ;-)
      Liebe Grüße, Ulrike

  6. Du Fuchs!
    Was für eine tolle Idee! Vielen Dank dafür!
    Ich habe mich in diesem Jahr zum ersten Mal breitschlagen lassen etwas für Karneval zu nähen, denn aus den von dir genannten Gründen hatte auch ich bisher dazu überhaupt keine Lust.
    Und ich muss leider auch die ganze Zeit feststellen, dass mir mein liebstes Hobby bei dieser Tätigkeit total auf die Nerven geht!
    Das mache ich nächstes Jahr nicht nochmal. Außer vielleicht mit deinen Kapuzen- Tierchen.
    Liebste Grüße Christina

    • Es tut mir leid, dass ich für dich dieses Jahr zu spät dran war… Ich hatte auf einen früheren Veröffentlichungstermin gehofft, aber irgendwas kommt eben immer dazwischen. Vielleicht magst du ja nächstes Jahr noch ein Tierchen nähen. Geht auch wirklich schnell, wenn man nicht gerade eine Löwenmähne oder Drachenzacken annähen muss. Und meistens reicht auch ein Stück Stoff aus der Restekiste. Übrigens: Erfahrungsgemäß kommen die Kapuzentierchen auch außerhalb der Karnevalszeit oft zum Einsatz… ;-)
      Liebe Grüße, Ulrike

      • Das muss dir nicht leid tun ;-)
        Ich bin ja total dankbar, dass du uns überhaupt deine tolle Idee zur Verfügung stellst.
        Mit meiner Näherei bin ich jetzt fertig und auch wieder etwas versöhnt ;-)
        Ich freue mich auf das erste Kapuzentierchen, dass hier bestimmt bald genäht und dann viel genutzt wird!
        Ein schönes Wochenende!

  7. Liebe Ulrike,

    die Kapuzentierchen sehen einfach klasse aus .. nur warum gibt es den Schnitt nicht auch für große? Denn wenn die Kinder größer werden wäre das auch eine super Alternative zum Kostüm … ? Ich würde mich zumindestens sehr darüber freuen.

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    • Liebe Nähbegeisterte, ich habe die Kapuzentierchen ganz bewusst nur für die Kleinen entwickelt. Ich glaube nämlich, ab einem bestimmten Alter sind die Kids einfach zu cool für Tierkostüme. Meine siebenjährige wollte so jedenfalls nicht zum Schulfasching gehen. Sollten jetzt allerdings tausendfache Forderungen nach Kapuzentierchen in Teenie-Größen auftauchen, würde ich mich eventuell breitschlagen lassen… aber ehrlich gesagt, rechne ich nicht mit massivem Ansturm. ;-)
      Liebe Grüße, Ulrike (ebenso nähbegeistert)

  8. Liebe Ulrike,
    was für eine tolle Idee! Und so viele verschiedene tolle Tiervorlagen hast du dir überlegt!
    Und mega nachhaltig sind die Tierchen auch noch, da man die Kapuzen ja viel länger tragen kann, als ein „One-Piece-Kleidungsstück“…
    Vielleicht magst du deinen schönen Beitrag bei den „DIY-Kostümideen“ verlinken. So wird deine inspirierende Idee auch über diese Linkparty weiter getragen und vielleicht hupft bald das ein oder andere Kapuzentierchen auf einem Kindergeburtstag oder einer Mottoparty herum…
    LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bitte beachte, dass beim Kommentieren Name, Email-Adresse und Text an mich übertragen werden. Die Details findest du in der Datenschutzerklärung.